Schamlippenverkleinerung (-korrektur) Bad Dürkheim & Haßloch

Als Schamlippenkorrektur bezeichnet man eine minimalinvasive oder operative Verkleinerung bzw. Vergrößerung der Schamlippen. Es handelt sich dabei um einen rein ästhetischen Eingriff, der sich jedoch sehr positiv auf das Wohlbefinden der Frau auswirken kann.

Zunächst findet ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Chirurgen statt. Hier werden die Wünsche der Patientin genau erfragt und mit ihr besprochen. Auch über Risiken sowie realistische Ergebnisse wird an dieser Stelle gesprochen.

Die Schamlippenkorrektur wird i.d.R. ambulant und unter lokaler Betäubung durchgeführt. Eine Vollnarkose ist für gewöhnlich nicht notwendig. Je nach Aufwand bzw. Behandlungsumfang dauert die Schamlippenkorrektur 2 bis 3 Stunden.
 

ABLAUF DER SCHAMLIPPENVERKLEINERUNG

Für eine Schamlippenverkleinerung kommen verschiedene Methoden infrage, die sich hauptsächlich in ihrer Schnittführung unterscheiden. Mithilfe eines speziellen Lasers wird ein Teil der inneren Schamlippen entfernt. Anschließend werden die Schnitte mit feinen, selbstauflösenden Fäden vernäht.

Eine Verkleinerung der äußeren Schamlippen erfolgt in der Regel in Form einer Fettabsaugung (Liposuktion).
 

ABLAUF DER SCHAMLIPPENVERGRÖSSERUNG

Um den äußeren Schamlippen mehr Volumen zu verleihen, stehen zwei Techniken zur Verfügung:

  • Unterspritzung von Fillern (bspw. Hyaluronsäure)
  • Aufpolsterung mit Eigenfett

Hyaluronsäure-Filler sind relativ schnell und unkompliziert zu unterspritzen. Eine Beeinträchtigung im Alltag findet nicht statt. Jedoch baut sich die Hyaluronsäure nach ca. 12 bis 18 Monaten wieder ab, sodass die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss.

Eine dauerhafte Lösung ist die Aufpolsterung mit Eigenfett. Hierzu werden zunächst Fettzellen an anderen Körperstellen mittels einer Fettabsaugung entnommen und aufbereitet. Mit einer feinen Kanüle wird das Eigenfett in die Schamlippen eingebracht. Eingewachsene Fettzellen führen zu einem dauerhaften Ergebnis.

Nach der Operation sollte sich die Patientin Ruhe gönnen. Etwa 2 - 3 Stunden nach dem Eingriff lässt die lokale Betäubung nach, sodass es kurzzeitig zu Schmerzen oder einem brennenden Gefühl kommen kann. Nach einem Tag sollten die Schmerzen im Ruhezustand wieder abgeklungen sein.

Die Erholung nach einer Schamlippenkorrektur ist i.d.R. zügig. In den ersten Tagen kann es allerdings zu Schwellungen im Intimbereich kommen. Diese können auch asymmetrisch auftreten, klingen jedoch nach ca. 6 - 8 Wochen wieder ab.

In den ersten Tagen nach der Schamlippenverkleinerung sollten Kompressen bzw. Damenbinden sowie eine enganliegende Unterhose getragen werden. Diese Maßnahmen verstärken die Kompression auf das Operationsgebiet und helfen eventuelle Nachblutungen zu vermeiden sowie Schwellungen vorzubeugen. Zudem bedarf es einer speziellen postoperativen Hautpflege.

I.d.R. kann nach wenigen Tagen die Arbeit wieder aufgenommen werden, sofern es sich um Bürotätigkeiten handelt. Sport sollte frühestens nach 2 Wochen wieder aufgenommen werden. Geschlechtsverkehr, Fahrradfahren und Reiten sollten allerdings für ca. 6 Wochen pausiert werden.

Bei einer vorrangig ästhetisch motivierten Schamlippenkorrektur besteht immer auch das Risiko, dass das Ergebnis nicht wie erhofft ausfällt. Deshalb ist es wichtig, die persönlichen Erwartungen offen mit dem Operateur zu besprechen.

Generell handelt es sich sowohl bei der minimalinvasiven Schamlippenvergrößerung als auch bei der operativen Verkleinerung der Schamlippen um risikoarme Eingriffe, die, wenn sie von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden, mit einer niedrigen Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen einhergehen.

Es kann allerdings nach einer Schamlippenvergrößerung zu Schwellungen, nach einer operativen Schamlippenverkleinerung zu Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Frauen in ihrem eigenen Interesse vor und nach der Schamlippen-OP auf Nikotin und gerinnungshemmende Medikamente verzichten.

Die Risiken und Komplikationen der Schamlippenkorrektur auf einen Blick:

  • Schwellungen
  • Entzündungen
  • Wundheilungsstörungen

Ihre Hautärztin - Dr. med. Darinka Keil

DR. MED. DARINKA KEIL

Dr. med. Darinka Keilt ist Fachärztin für Haut- u. Geschlechtskrankheiten mit den Zusatzbezeichnungen Allergologie und Umweltmedizin. Sie ist spezialisiert auf Faltenbehandlung mit Botox, Hyaluronsäure, Eigenfett und insbesondere Lippenunterspritzung. Die Fettabsaugung und Lidstraffungen führt sie seit über 10 Jahren selbst durch. Die Lasertherapie von Besenreisern und Krampfadern sowie Laser-Enthaarung und Tattoo Entfernung mit Laser wird täglich praktiziert.

Dr. med. Darinka Keil ist spezialisiert auf Fettabsaugung in örtlicher Betäubung mit Vibrationsmethode (Power assisted liposcution), Faltenbehandlung mit Botox, Hyaluronsäure, Eigenfett, Laserenthaarung, Besenreiser- und Krampfadern Behandlung, Lidstraffungen Schlupflider und Tränensäcke, Schweißdrüsen-Absaugung bei übermäßigem Schwitzen, Botox gegen übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose Therapie), Lasertherapie von störenden gutartigen Hautveränderungen, Tattoo Entfernung mit Laser, Fett Weg Spritze, LPG Endermologie gegen Cellulitis und zur Straffung der Haut, Photodynamische Therapie zur schmerzarmen und narbenfreien Therapie von Lichtschäden der Haut und oberflächlichen Hauttumoren, Allergien, computergestützte Hautkrebsvorsorge, ambulante Operationen und Schamlippen-Verkleinerung.

  • Mitglied der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie (GÄCD) (www.gaecd.de)
  • Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie (IGÄM) Vorsitz: Prof. Dr. Mang (www.igaem-online.de)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGC) (www.dgdc.de)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie (www.derma.de)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (www.dgaki.de)
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Dermatologen Deutschland e.V. (www.bvdd.de)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) (www.dgp.de)
  • Deutsche Gesellschaft für Botulinum (DGBT) (www.dgbt.de)
  • seit 2011 in eigener Privatklinik
  • seit 2008 niedergelassen mit Zweitpraxis in Haßloch
  • Seit Januar 2002 niedergelassen in eigener Privatpraxis in Bad Dürkheim als Dermatologin und Allergologin mit Schwerpunkt Ästhetische Chirurgie
  • Facharztausbildung an der Universitäts-Hautklinik Mannheim
  • Medizinstudium an der Ruprecht Karls Universität Heidelberg und Keele University England sowie Faculte de Medecine, Nizza und Faculte de Medecine Paris, Frankreich
  • Zahlreiche Vorträge auf Kongressen und VHS, Veröffentlichungen in Fachzeitschriften, Mitwirkung bei Gesundheitssendungen im Fernsehen z.B. als Expertin zum Thema Allergien bei RTL.
  • Anerkennung zur Fachärztin für Dermatologie und Venerologie in der Bundesrepublik Deutschland.
  • Mitglied der Bezirksärztekammer Pfalz, und der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz.
  • Die berufsrechlichten Regelungen sind die Bundesärzteordnung und das Heilberufsgesetz Rheinland-Pfalz. Beide können bei der Bezirksärztekammer Pfalz in Neustadt eingesehen werden.

Mitgliedschaften

Ihre Vorteile

  • über 15 Jahre Erfahrung
  • wir nehmen uns viel Zeit für jeden Patienten
  • Hochqualifizierte Mitarbeiter
  • 100 % Planung & Organisation Ihrer An- und Abreise inkl. Fahrdienst, Hotel, Restaurants, etc.
  • modernste Geräte
  • zeitnahe Termine für Sie
  • Sprechstunden auch Samstags

Glückliche Patienten


Kontakt

Privatpraxis Bad Dürkheim

Dr. med. Darinka Keil
Weinstraße Süd 71
67098 Bad Dürkheim

Tel.: 06322 9493 0
Fax: 06322 9493 12

E-Mail: praxis@hautarzt-dr-keil.de

Öffnungszeiten

Mo 9:00 – 20:00 Uhr
Di9:00 – 20:00 Uhr
Mi9:00 – 20:00 Uhr
Do   9:00 – 20:00 Uhr
Fr 9:00 – 20:00 Uhr
Sageschlossen

Weitere Termine nach Vereinbarung.

Privatpraxis Haßloch

Dr. med. Darinka Keil
Rathausplatz 4
67454 Haßloch

Tel.: 06324 833 73
Fax: 06324 831 77

E-Mail: praxis@hautarzt-dr-keil.de

Öffnungszeiten

Mo9:00 – 20:00 Uhr
Digeschlossen
Mi   9:00 – 20:00 Uhr
Do9:00 – 20:00 Uhr
Fr9:00 – 20:00 Uhr
Sa 9:00 – 14:00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung.


KONTAKT- UND TERMINANFRAGE